Wissenswertes

Allgemeine Infos übers Räuchern

Vor rund 10.000 Jahren gab es noch keine Tiefkühlschränke, die Konservierung von Lebensmitteln war also nur durch Salzen oder Lufttrocknen möglich, das Räuchern von Fleisch und Fisch war eine weitere willkommene Möglichkeit diese Lebensmittel länger haltbar zu machen.

 

Mit der modernen Kühltechnik von heute ist die Haltbarkeit von Lebensmittel kein Problem mehr, Fische werden vor allem wegen der besseren Vermarktbarkeit als Delikatesse geräuchert.

 

Die Grundvoraussetzung für gute Räucherware ist das Fische in einem einwandfreien Zustand sein müssen, entsprechend gereinigt und gelagert werden. Lebensmittelhygiene muss beachtet werden und der Fisch muss gut durchräuchert sein.

 

Räucheröfen

Räucheröfen beginnen mit handlichen Tischräucheröfen für 2-5 Fische, die man bereits auf einem Balkon betreiben kann. Kleinräuchergeräte meist mit elektrischer Beheizung fassen 5-20 Fische und finden vor allem im Hobby und Gastronomiebereich Anwendung. Räucherschränke können aus Holz, Stahl und Mauerwerk bestehen und mit Holz, Gas oder Strom betrieben werden. Räuchermehl ist zur Raucherzeugung zusätzlich nötig.

 

Räucherholz

Räucherholz zum Räuchern eigenen sich die meisten Hartlaubholzarten wie Buche, Ahorn, Eiche und div. Obstbaumarten. Im Idealfall verwendet man am Stamm vermodertes Buchenholz. Der Glut können zur Geschmacksverbesserung Wacholderbeeren, Wacholderzweige und div. Gewürze beigemengt werden.

 

Heißräuchern

Heißräuchern bei dieser Methode werden die Fische bei Temperaturen zwischen 70 und 120 Grad (meist 80 Grad) geräuchert, dabei wird der Garprozess hauptsächlich durch die thermische Behandlung erreicht und dem Fischfleisch die Feuchtigkeit entzogen. Der erzeugte Rauch bewirkt vor allem die Färbung und den würzigen Geschmack. Der Vorgang beim Heißräuchern dauert rund 1,5-2 Stunden, die Ware ist dann gekühlt ca. 1 Woche und vakuumiert ca. 4Wochen haltbar.

 

Kalträuchern

Kalträuchern bei dieser Methode werden Fische, bevorzugt Filets bei einer Temperatur unter 30 Grad (meist 15-25 Grad) geräuchert, das Räuchergut bleibt bis zu 48 Std. im Rauch, das Eiweiß im Fischfleisch gerinnt bei diesen Temperaturen nicht, daher lassen sich z.B: Lachsfilets in feine Scheiben aufschneiden. Die Haltbarkeit kaltgeräucherter Produkte liegt weit über jener, heißgeräucherter Produkte bei ca. 3 Wochen.

Räuchern in Goldberg

Aufgrund der immer größer werdenden Nachfrage musste 2016 in eine neue, größere Räucherhalle investiert werden.

Die neue Räucherhalle hat Ausmaße von 25 m² und beherbergt 2 neue Öfen.

1x zum Kalträuchern

1x zum Warmräuchern mit Holz

 

Es wird viel Holz aus dem eigenem Wald (Erle) verwendet.

Pro Tag können ca. 150 kg Fisch geräuchert werden, die dann im hauseigenen Räucherfisch-Verarbeitungsraum zum Verkauf vorbereitet werden.

Bestellung Räucherfisch

  • Bestellung bis Montag 13.00
  • Dienstag Räuchertag
  • Abholung für Heißräucherware ab Mittwoch
  • Abholung für Kalträucherware ab Freitag
  • Auf Wunsch räuchern wir jeden Fisch
  • Unsere Fische und Filet sind vakuumiert
  • MHD beträgt 3 Wochen
  • Ab einer Menge von 30kg räuchern wir extra

Bestellung frisch Fisch

  • Abholung jederzeit ab 10.00 Uhr möglic
  • Vorbestellung ab 10kg frisch Fisch am Vortag
  • 5 dag Sortierung